Öffnungszeiten

Mo - Fr
Garage Brüllhardt
Bahnhofstrasse 175
9244 Niederuzwil
Telefon 071 951 34 32
Telefax 071 951 63 02
info(at)garage-bruellhardt.ch

Vitara

Time to PLAY

Projekte, Meilensteine, Zielvorgaben: Das Leben als Erwachsener ist von zahlreichen Pflichten geprägt. Bei den vielen Meetings, Terminen und Fristen fällt es schwer, das innere Kind, das herauskommen und spielen will, nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Mit dem Vitara, der durch eine starke Leistung auf der Strasse und im Gelände, aufregendes Design und modernste Technologien überzeugt, können Sie das Kind in sich erwecken. Tag für Tag. Entdecken Sie den Suzuki Vitara.

MEHR 4x4 DENN JE

Der ALLGRIP Allradantrieb verfügt über vier vom Fahrer einstellbare Modi: Auto, Sport, Snow und Lock. Der Fahr- modus wird vom Fahrer mit Hilfe eines Drehknopfs in der Mittelkonsole ausgewählt.

    • Auto

In diesem Modus ist standardmässig der Vorderradantrieb aktiviert (2WD). Dreht eines der Räder durch, wird automatisch auf Allradantrieb (4WD) umgeschaltet. Um eine höhere Kraftstoffeffizienz zu erzielen, wird der Allradantrieb nur im Bedarfsfall genutzt. Der Auto-Modus bietet Sicherheit bei abrupten Wetteränderungen, wie etwa plötzlich einsetzendem Regen.

    • Sport

Dieser Modus nutzt den Allradantrieb, um eine exzellente Kurvenstabilität zu erreichen. Beschleunigung und Drehmoment werden so aufeinander abgestimmt, dass der Motor noch spritziger anspricht. Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe verschieben sich die Schalt- punkte in Richtung hohe Motordrehzahl. Fazit: Der Vitara verhält sich wirklich sportlich. Damit das so bleibt, ist in diesem Modus die Aktivierung des ESP®-Systems verzögert.

    • Lock*

Hier wird ein hohes Drehmoment konstant an die Hinterräder weitergeleitet, um die maximale Traktion zu erreichen. Ein festgefahrenes Fahrzeug kann im Lock-Modus, unterstützt durch ESP® und weitere Systeme, aus tiefem Schnee oder Schlamm befreit werden. Die durchdrehenden Räder werden abgebremst, während ein höheres Drehmoment an die Räder, die noch ausreichend Haftung haben, weitergeleitet wird (Schlupfbegrenzung durch Bremseingriff).
* Bei Fahrgeschwindigkeiten von über 60 km/h wird vom Lock- Modus automatisch in den Snow-Modus umgeschaltet.

    • Snow

Der Snow-Modus ist optimal für Fahrten auf rutschigen Oberflächen wie Schnee, Eis und Schlamm geeignet. Anhand des Beschleunigungs- und Lenkverhaltens errechnet das System, ob das Fahrzeug ins Rutschen geraten könnte und leitet bei Bedarf ein grösseres Drehmoment an die Hinterräder. Um das Fahrzeug auf reibungsarmen Oberflächen zusätzlich zu stabilisieren, wird das ESP®- System früher aktiviert. Entspannt und sicher unterwegs: Mit dem Snow-Modus verlieren Sie auch auf rutschigem Untergrund nie die Kontrolle.

MEHR EFFIZIENZ DENN JE

Der Motor, das Getriebe und die übrigen Antriebskomponenten sind für Höchstleistungen ausgelegt. Ihrer perfekten Abstimmung verdankt der Vitara seinen kraftvollen und sportlichen Auftritt. Vitara fahren macht einfach Spass!

  • 1,4-Liter-BoosterJet-Turbomotor

Der neue, kompaktere 1,4-Liter-BOOSTERJET-Turbomotor mit Direkteinspritzung passt zur drehmomentlastigen Leistungscharakteristik des Vitara. Dank des Ladeluftkühlers, wodurch ein besserer Füllungsgrad resultiert, kann der Motor selbst im niedrigen Drehzahlbereich von 2500 U/min maximales Drehmoment auf die Strasse bringen. Zudem wird der Ladedruck durch Öffnen und Schliessen des Wastegate-Ventils reguliert. Dadurch spricht der Vitara nicht nur besser auf die Eingaben des Fahrers an: er verbraucht auch weniger Kraftstoff. 

  • NEUES 6-Gang Automatikgetriebe (1.6 Liter Benzinmotor)

Die verfeinerte Getriebeabstufung sorgt bei niedriger Geschwindigkeit – etwa beim Anfahren oder bei Bergfahrten – für eine gute Traktion und lässt bei hoher Geschwindigkeit tiefere Motordrehzahlen zu. Der vergrösserte Wandlerkupplungsbereich erlaubt eine kraftvollere Beschleunigung bei gleichzeitig verbesserter Kraftstoffeffizienz und grösserer Laufruhe. Ausserdem neu: die Schaltwippen am Lenkrad.

  •  

 

DER NEUE VITARA: SICHERHEIT ZUERST

Die modernen Sicherheitssysteme des Vitara helfen Ihnen, mögliche Auffahrunfälle zu vermeiden. Richtig und ruhig reagieren ist ganz einfach − mit Top-Technologien von Suzuki.

    • Radargestützte aktive Bremsunterstützung (RBS) (ausser Unico)

Das RBS-System (Radar Brake Support) erkennt im Strassenverkehr das vorausfahrende Fahrzeug und warnt den Fahrer mittels Signalton und eines Hinweises auf dem Multifunktionsdisplay, falls die Gefahr einer Kollision besteht. Wenn ein Auffahrunfall vom System als wahrscheinlich erkannt wird, aktiviert es den Notbremsassistenten, der die Bremskraft bei einer Gefahrenbremsung selbstständig erhöht und somit den Bremsweg verkürzt. Wenn das System feststellt, dass ein Auffahrunfall unvermeidlich ist, bremst es selbstständig. Das System hilft somit aktiv, Kollisionen zu vermeiden und Schäden im Falle einer Kollision zu verringern.

    • Adaptive Geschwindigkeitsregelung (ACC)(ausser Unico))

Das ACC-System (Adaptive Cruise Control) des Vitara kombiniert die Technologie zur Geschwindigkeitsregelung mit dem RBS-System, dessen Milliwellenradar die Distanz zum vorausfahrenden Fahrzeug berechnet. Für den Abstand zum vorderen Fahrzeug gibt es drei mögliche Einstellungen (nah, mittel, fern), aus denen der Fahrer wählen kann. Das System passt die Fahrgeschwindigkeit der gewählten Einstellung an.

  • Spurhalteassistent

Der Fahrer wird visuell über das Info Display und über eine Lenkradvibration darauf hingewiesen das der Fahrweg  nicht korrekt ist. ab 60km/h

  • aktiver Spurhalteassistent

Erkennt die Kamera das die Spur voraussichtlich ungewollt verlassen wird korrigiert die el. Lenkung sanft und geschmeidig die Spur. Dieses System ist aktiv zwischen 65km/h und 160km/h

  • Verkehrszeichenerkennung

Dieses System nutzt die monokulare Kamera, um die Strasse nach Verkehrszeichen abzusuchen. Erkennt das System ein Verkehrszeichen, wie eine Geschwindigkeitsbegrenzung oder ein Überholverbot, wird das Zeichen auf dem Display angezeigt. Es erinnert den Fahrer daran, welches Zeichen er zuletzt passiert hat. Das Display kann jeweils die letzten drei passierten Verkehrszeichen anzeigen.

 

  • Spurwechselassistent

Zwischen einer Geschwindigkeit von  15 km/h und 140 km/h, wird der Spurwechsel durch zwei Heck-Radarsensoren unterstützt. Sollte sich ein Fahrzeug im toten Winkel befinden oder nähern wird dies durch eine Signalleuchte im Aussenspiegel signalisiert.
Wird dann der Blinker betätigt ertönt zusätzlich ein Warnsignal was den Fahrer auf den Verkehr im toten Winkel aufmerksam macht.
Gemessen wird über zwei Radaraugen die jeweils links und rechts im Heck verbaut sind.
Diese ermöglichen eine grössere Reichweite.

  • Querverkehrswarner

Zusätzlich nutzt man die beiden Radaraugen um gefahrenfrei rückwärts ein Parkfeld zu verlassen.
Sollte auf einer Querstrasse ein Fahrzeug entgegenkommen wird dies im Infodisplay angezeigt.